Lieferung 2-4 Werktage

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Umweltzonen in Deutschland 2021: In den großen Städten in Deutschland wird eine Umweltplakette benötigt.

Umweltzonen und die dazugehörigen Umweltplaketten gibt es bereits seit vielen Jahren, und zwar aus gutem Grund. Eine gute Luftqualität ist für die Stadtbevölkerung sehr wichtig. Deshalb ist es das Ziel der Umweltzonen, in großen Städten nur noch Autos mit geringer bis mäßiger Schadstoffemission zu erlauben. Dies bedeutet, dass Autos in der Regel nicht älter als aus dem Jahr 2005 sein dürfen. Es gibt jedoch gewisse Ausnahmen für diese Regel.

Erfahren Sie in diesem Artikel alles, was Sie über Umweltzonen und Umweltplaketten wissen müssen, wenn Sie in Deutschland mit dem Auto in eine große Stadt fahren möchten.

 

Umweltzonen in Deutschland

Die Umweltzonen gibt es seit 2007. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels gibt es in Deutschland 58 sogenannte grüne Umweltzonen, in denen eine Umweltplakette benötigt wird, um in die Zone einfahren zu dürfen. Es kommen aber laufend neue Städte hinzu, die für ihre Bevölkerung bessere Luftverhältnisse erwirken möchten.

Im Jahr 2019 wurden zudem blaue Umweltzonen eingeführt, bei denen es sich um permanente oder temporäre Umweltzonen handeln kann. Diese Umweltzonen hängen von Wind- und Wetterbedingungen ab und können daher auch sehr kurzfristig hinzukommen. Einzelne große Städte verfügen jedoch über permanente blaue Umweltzonen. Das bedeutet, dass manche Autos dort nicht fahren dürfen.

Auf dem Foto sehen Sie, wo in Deutschland es Umweltzonen gibt. Unter diesem Artikel finden Sie eine Liste mit allen Umweltzonen, in denen Sie nur mit einer Umweltplakette fahren dürfen.

 

Das Ziel der Einführung von grünen und blauen Umweltzonen ist es, die Stadtbevölkerung vor Umweltverschmutzung zu schützen. Hierbei geht es insbesondere um den Feinstaub und die Stickoxide, die Autos – und speziell Dieselautos – emittieren.

 

In großen Städten wird eine Umweltplakette benötigt 

Die sogenannten Feinstaubplaketten sind in deutschen Umweltzonen für Pkws, Lkws und Busse obligatorisch.

Wenn Sie in Deutschland in großen Städten mit dem Auto unterwegs sind und vergessen haben, eine Umweltplakette zu besorgen, dann riskieren Sie eine Geldstrafe von 80 Euro.

Sie können auch eine blaue Umweltplakette kaufen. Diese müssen zusätzlich gekauft werden und gelten nur für Elektroautos, Wasserstoff- und Brennstoffzellenautos sowie einige Plug-in-Hybridautos. Neben dieser muss sich aber dennoch zusätzlich auch eine grüne Umweltplakette an der Windschutzscheibe Ihres Autos befinden. Die blaue Umweltplakette kann eine Reihe von Vorteilen mit sich bringen. Diese Vorteile variieren jedoch je nach Gemeinde und Bundesland.

Zu den Vorteilen können kostenlose oder günstige Parkplätze, spezielle Parkplätze und Zugang zu Sonderspuren gehören.

Bestimmte Fahrzeuge sind vom Fahrverbot in den deutschen Umweltzonen ausgenommen. Dies gilt für Oldtimer, Motorräder, dreirädrige Fahrzeuge sowie für Behindertenfahrzeuge mit blauem EU-Parkausweis. Alle diese Fahrzeuge sind von der Pflicht einer Umweltplakette auf der Windschutzscheibe ausgenommen.

 

Diese Autos sind in deutschen Großstädten zugelassen

Für Autos, die fossile Brennstoffe verbrauchen, gelten seit einigen Jahren verschärfte Vorgaben in Bezug auf die Emissionen und das Fahren in den Städten.

Die Schadstoffklasse des Autos wird auf der Grundlage der Euro-Norm definiert. Diese Klassen berücksichtigen das Alter und den Kraftstofftypen des Autos.

Autos, denen das Fahren in deutschen Städten gesetzlich erlaubt ist, müssen mindestens die Anforderungen der EuroNorm Euro-4 erfüllen. Wenn Ihr Auto dieser Mindestnorm entspricht, können Sie eine grüne Umweltplakette kaufen und dürfen in Deutschland in großen Städten fahren.

Bei Dieselautos bedeutet dies, dass das Auto nicht älter sein darf als vom 1. Januar 2005, um legal in Deutschland in großen Städten fahren zu dürfen.

Das Gleiche gilt für benzinbetriebene Autos. Auch diese dürfen nicht älter sein als vom 1. Januar 2005.

 

Dieselfahrzeuge in Deutschland

Speziell an Dieselfahrzeuge wurden in den letzten Jahren in Bezug auf die Emissionen strengere Anforderungen gestellt als an Benzinautos. Aus diesem Grund ist in einigen großen Städten in gewissen Zeiträumen oder dauerhaft das Fahren mit einem Dieselauto nicht erlaubt.

Dies gilt selbst dann, wenn ein Dieselauto über eine grüne Umweltplakette verfügt. In vielen Städten gilt die Vorgabe, dass Dieselfahrzeuge zur Schadstoffklasse Euro 6 gehören müssen, damit sie in der Stadt fahren dürfen. Dies bedeutet, dass das Dieselauto nicht älter als vom 1. September 2014 sein darf.

Bei den periodischen Umweltzonen spielen Wind- und Wetterbedingungen eine Rolle. Hierbei handelt es sich nämlich um die blauen Umweltzonen, welche auch kurzfristig hinzukommen können. Die Green-Zone-App informiert Sie laufend über blaue Umweltzonen.

 

Halten Sie Ausschau nach Umweltzonen-Schildern

Alle Umweltzonen sind mit „Umweltzone“ ausgeschildert. In diesem Zusammenhang wird auch angegeben, welche Umweltplaketten für die jeweilige Umweltzone benötigt werden.

Es kann variieren, welche Autos in einer bestimmten Umweltzone zugelassen sind. Es ist daher wichtig, dass Sie dies beachten, bevor Sie in eine Umweltzone einfahren. Ansonsten riskieren Sie eine Geldstrafe.

 

Hier benötigen Sie in Deutschland eine Umweltplakette

  • Aachen
  • Augsburg
  • Balingen
  • Berlin
  • Bonn
  • Bremen
  • Darmstadt
  • Dinslaken
  • Düsseldorf
  • Erfurt
  • Eschweiler
  • Frankfurt a. M.
  • Freiburg
  • Hagen
  • Halle (Saale)
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Heidenheim
  • Heilbronn
  • Herrenberg
  • Ilsfeld
  • Karlsruhe
  • Krefeld
  • Köln
  • Langenfeld
  • Leipzig
  • Leonberg
  • Limburg an der Lahn
  • Ludwigsburg und Umgebung
  • Magdeburg
  • Mainz
  • Mannheim
  • Marburg
  • Mönchengladbach
  • Mühlacker
  • München
  • Münster
  • Neu-Ulm
  • Neuss
  • Offenbach
  • Osnabrück
  • Overath
  • Pfinztal
  • Pforzheim
  • Regensburg
  • Remschied
  • Reutlingen
  • Ruhrgebiet
  • Schramberg
  • Schwäbisch Gmünd
  • Siegen
  • Stuttgart
  • Tübingen
  • Ulm
  • Urbach
  • Wendingen
  • Wiesbaden
  • Wuppertal

 

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass es möglich ist, dass seit Veröffentlichung dieses Artikels neue Umweltzonen hinzugekommen sind. Wir bemühen uns jedoch, die Angaben laufend zu aktualisieren.

Weitere Artikel entdecken

Berufsverkehr und Stau auf der Autobahn
9 gute Ratschläge für den Berufsverkehr und Stau auf der Autobahn
dinge im auto
5 Dinge die Sie im Auto haben müssen
Aufmerksamkeit im Verkehr
3 Dinge, auf die alle im Verkehr mehr achten sollten
Vermeiden Sie diese Fallstricke
Vermeiden Sie diese Fallstricke und werden Sie beim Fahren aufmerksamer